Preise & Eintritt

5/5 - (4 votes)
Schwarzachklamm Preise? - Alle Infos zum Eintritt in die Klamm nahe Nürnberg
Schwarzachklamm Preise? – Alle Infos zum Eintritt in die Klamm nahe Nürnberg

Schwarzachklamm Preise & Eintritt

Die Schwarzachklamm ist ein sehenswertes Naturwunder in der Gemeinde Schwarzenbruck. Es gibt keine Eintrittsgebühren für Besucher. Der Zugang zur Klamm ist vollständig kostenlos, was sie zu einem einladenden Ziel für Einheimische und Touristen macht. Diese Entscheidung der Gemeinde ermöglicht es allen, die Schönheit und den Reiz der Schwarzachklamm ohne finanzielle Hürden zu erleben. Im Gegensatz zu vielen anderen touristischen Attraktionen, die Eintrittsgebühren erheben, hat sich die Gemeinde Schwarzenbruck dazu entschlossen, die Erhaltung der Schlucht ohne die Notwendigkeit von Eintrittsgebühren zu finanzieren. Selbst die beiden Höhlen in der Klamm und der Besuch am Brückkanal sind kostenlos. Vielen Dank dafür an die Grundstückseigentümer und Wegerhalter.

Die Schwarzachklamm ist eine der Schluchten in Deutschland und Österreich, die kostenfrei besucht werden können und gleichzeitig als sehenswert gelten. Dies macht sie zu einem einzigartigen und geschätzten Ziel für Naturliebhaber, Wanderer und Familien, die die Schönheit der Natur ohne finanzielle Belastung genießen möchten. In einer Zeit, in der der Zugang zur Natur oft mit Kosten verbunden ist, verdient die Gemeinde Schwarzenbruck Anerkennung für ihre großzügige Entscheidung, die Schwarzachklamm für alle offen und kostenlos zu halten. Dies ermöglicht es der breiten Öffentlichkeit, die Wunder der Natur zu erleben und schätzen zu lernen. Bitte hinterlasse keinen Müll und bleib auf den Wegen – damit die Klamm auch künftig kostenlos geöffnet bleibt. Gibt es erst einmal Ärger mit Grundstückseigentümern oder Wegerhaltern, ist oft Schluss mit dem kostenlosen Zugang. Das sollten wir nicht auf´s Spiel setzen.

Weiterführende Links für deinen Ausflug

Die häufigsten Fragen

Muß man in der Schwarzachklamm Eintritt bezahlen?

Nein, Besucher müssen in der Schwarzachklamm keine Eintrittsgebühren bezahlen. Der Zugang zur Schwarzachklamm ist für alle Besucher kostenlos. Die Gemeinde Schwarzenbruck, in der die Schwarzachklamm liegt, hat sich entschieden, die Erhaltung und Pflege der Schlucht zu übernehmen, ohne dabei Eintrittsgebühren zu erheben. Diese großzügige Entscheidung ermöglicht es Einheimischen und Touristen gleichermaßen, die Schönheit und Faszination der Schwarzachklamm ohne finanzielle Hürden zu erleben. Somit steht die Schwarzachklamm allen offen, um ihre natürliche Pracht zu bewundern und die Ruhe und Schönheit der Umgebung zu genießen.

Wie hoch sind die Schwarzachklamm Preise?

Der Zugang zur Schwarzachklamm ist für Besucher kostenlos. Die Gemeinde Schwarzenbruck hat sich entschieden, die Erhaltung und Pflege der Schlucht zu übernehmen, ohne dabei Eintrittsgebühren zu erheben. Daher gibt es keine festgelegten Preise für den Besuch der Schwarzachklamm. Besucher können die Schlucht kostenlos erkunden und genießen.

Welche kostenlosen Naturwunder gibt es noch?

Alatsee in Füssen: Der Alatsee in der Nähe von Füssen ist ein malerischer Bergsee, der für seine klaren, türkisblauen Gewässer bekannt ist. Umgeben von dichten Wäldern und imposanten Berggipfeln bietet der See eine beeindruckende Naturlandschaft, die zum Wandern, Spazieren und Entspannen einlädt. Seine malerische Schönheit und seine mystische Atmosphäre machen ihn zu einem beliebten Ziel für Naturbegeisterte und Erholungssuchende. -> Alatsee
Rakotzbrücke in Sachsen: Die Rakotzbrücke, auch bekannt als die Teufelsbrücke, ist ein architektonisches Meisterwerk, das sich inmitten des Azaleen- und Rhododendronparks Kromlau befindet. Die Brücke ist berühmt für ihre perfekte Kreisform und das Spiegelbild, das sich im Wasser darunter bildet. Der Park bietet eine zauberhafte Umgebung mit alten Bäumen, malerischen Wegen und kleinen Seen. Die Rakotzbrücke und der umliegende Park sind ein beliebtes Ziel für Fotografen und Naturliebhaber. -> Rakotzbrücke
Tetraeder in Bottrop: Der Tetraeder in Bottrop ist eine imposante Stahlkonstruktion, die sich auf der Halde Beckstraße erhebt. Von der Spitze des Tetraeders aus bietet sich Besuchern ein spektakulärer Panoramablick auf das Ruhrgebiet und die umliegende Landschaft. Der Tetraeder ist nicht nur ein architektonisches Wahrzeichen, sondern auch ein beliebter Aussichtspunkt und Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Der Zugang zum Tetraeder ist kostenlos, und der Aufstieg auf die Plattform wird mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt. -> Tetraeder
Tiger & Turtle in Duisburg: Tiger & Turtle – Magic Mountain ist eine begehbare Großskulptur im Angerpark in Duisburg. Die Skulptur erinnert an eine Achterbahn, bietet aber keinen Fahrbetrieb. Besucher können die wellenförmige Stahlkonstruktion erkunden und von verschiedenen Aussichtspunkten aus den Blick über den Park und die Stadt genießen. Der Zugang zu Tiger & Turtle ist kostenlos, und die Skulptur zieht Kunst- und Architekturliebhaber aus der ganzen Welt an. -> Tiger & Turtle
Marienbrücke am Schloss Neuschwanstein: Die Marienbrücke ist eine historische Brücke, die sich oberhalb des Schlosses Neuschwanstein im bayerischen Schwangau befindet. Von der Brücke aus bietet sich ein spektakulärer Blick auf das Schloss und die umliegende Landschaft, einschließlich der Alpen. Die Marienbrücke ist ein beliebter Aussichtspunkt für Besucher, die die Schönheit des Schlosses und seiner Umgebung bewundern möchten. Der Zugang zur Marienbrücke ist kostenlos, und sie ist ein unverzichtbares Ziel für jeden, der Neuschwanstein besucht. -> Marienbrücke
Loreley am Rhein: Die Loreley ist ein markanter Felsen am Rhein, der für seine atemberaubende Aussicht und seine mythische Bedeutung bekannt ist. Der Felsen erhebt sich majestätisch über den Fluss und bietet einen spektakulären Blick auf die Rheinschleife und die umliegende Landschaft. Die Loreley ist ein beliebtes Ziel für Touristen, die die Schönheit des Rheintals erleben möchten. Der Zugang zur Loreley ist kostenlos und ist ein Symbol für die natürliche Schönheit und den kulturellen Reichtum der Region. -> Loreley
Klausenbachklamm Reit im Winkl: Die Klausenbachklamm in der Nähe von Reit im Winkl besticht durch ihre wildromantische und geheimnisvolle Atmosphäre. Mit bis zu 30 Meter hohen Felswänden im Westen und umgeben von dichtem Bergwald bietet die Klamm eine faszinierende Wandererfahrung. Der etwa 300 Meter lange Klammsteig lässt Besucher in die düstere Geschichte eintauchen, in der einst ein Schmugglerweg entlang führte. -> Klausenbachklamm
Risslochwasserfälle, Bayerischer Wald: Die Risslochwasserfälle sind die größten Wasserfälle im Bayerischen Wald in Bodenmais und kostenlos zugänglich. Die Besucher können die Naturschönheit der Wasserfälle inmitten der wunderschönen Landschaft des Bayerischen Waldes genießen. -> Risslochwasserfälle
Niagarafälle: Die Niagarafälle, eine der bekanntesten Naturattraktionen der Welt, sind eine spektakuläre Ansammlung von Wasserfällen entlang des Niagara-Flusses an der Grenze zwischen Kanada und den Vereinigten Staaten. Charakterisiert durch ihre beeindruckende Schönheit und majestätische Kraft, ziehen die Niagarafälle jedes Jahr Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt an. Die Fälle bestehen aus drei Hauptwasserfällen: den Horseshoe Falls (auch bekannt als die kanadischen Fälle), den American Falls und den Bridal Veil Falls. Die Horseshoe Falls sind mit ihrer markanten halbkreisförmigen Form und ihrem mächtigen Wasservolumen besonders eindrucksvoll. Die American Falls und die Bridal Veil Falls bieten ebenfalls atemberaubende Ausblicke.. -> Niagarafälle
Arbersee im Bayerischen Wald: Der Arbersee im Bayerischen Wald ist ein malerischer Bergsee, der von dichten Wäldern umgeben ist. Der See am Fuße des Arbers bietet eine ruhige und idyllische Umgebung, ideal für Spaziergänge und Naturbeobachtungen. -> Arbersee
Wasserfall in Bad Gastein, Österreich: Der Wasserfall in Bad Gastein ist ein beeindruckendes Naturspektakel, das kostenlos zugänglich ist. Er ist einer der größten Wasserfälle in Europa. Das tosende Wasser stürzt spektakulär über die Felsen und bietet einen atemberaubenden Anblick. -> Bad Gastein Wasserfall
Ilkahöhe am Starnberger See: Die Ilkahöhe am Starnberger See bietet einen herrlichen Blick auf den See und die umliegende Landschaft. Es ist ein beliebter Aussichtspunkt für Spaziergänge und Naturgenuss. Webseite der Ilkahöhe
Königssee in Bayern: Der Königssee in Bayern ist ein malerischer Gebirgssee, umgeben von steilen Felswänden und dichten Wäldern. Besucher können kostenlos die Schönheit dieses Naturjuwels erleben und Bootsfahrten über den klaren See genießen. Webseite des Königssees

Muß man für das Parken bei der Schwarzachklamm bezahlen?

Selbst die Parkplätze bei der Schwarzachklamm sind kostenlos. Besucher müssen keine Gebühren für das Parken entrichten, was das Erlebnis des Besuchs noch angenehmer macht. Die kostenfreien Parkplätze tragen dazu bei, dass die Schwarzachklamm für alle Besucher leicht zugänglich ist und ein stressfreies Erlebnis in der Natur ermöglicht wird. So können Besucher ihre Zeit in vollen Zügen genießen, ohne sich Gedanken über Parkgebühren machen zu müssen.

Kann man den Brückkanal kostenlos besuchen?

Besuch des Brückkanals ist von außen kostenlos zugänglich. Der Weg über den Brückkanal kann kostenlos begangen werden. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass der Zugang in den Brückkanal nur im Rahmen von speziellen Führungen möglich ist. Diese Führungen werden nur zu bestimmten Anlässen angeboten. Es ist daher ratsam, sich im Voraus über die aktuellen Bedingungen und Möglichkeiten für den Besuch des Brückkanals zu informieren.

Muß man für die Karlshöhle und Gustav-Adolf-Höhle Eintritt bezahlen?

Für den Besuch der Karlshöhle und der Gustav-Adolf-Höhle müssen keine Eintrittsgebühren entrichtet werden. Beide Höhlen sind kostenlos zugänglich und bieten Besuchern die Möglichkeit, die faszinierende Unterwelt der Schwarzachschlucht zu erkunden.
Die Gustav-Adolf-Höhle erhielt ihren Namen aufgrund eines historischen Ereignisses: Der Schwedenkönig Gustav II. Adolf besuchte die Höhle nach einem Sieg im Dreißigjährigen Krieg im Jahr 1632 und wohnte dort einer Predigt bei. Neben ihrer historischen Bedeutung ist die Höhle auch für ihre beeindruckende Erscheinung bekannt, darunter die Galerie- oder Wabenverwitterung (Tafone) an der Felswand kurz vor der Höhle.
Die Karlshöhle ist über einen niedrigen Durchgang und eine Holztreppe zugänglich. Der Weg führt dann über einen Steg in die Halbhöhle, die Besucher mit ihrer einzigartigen Atmosphäre begeistert. Der Weg durch die Schlucht führt schließlich zu einer Weitung, die einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Wälder und Felsen bietet.

Schwarzachklamm Informationen merken

Gute Ideen gefunden? Gefällt die die Schwarzachschlucht im Nürnberger Land? Willst du auch einmal durch den Schwarzach-Durchbruch wandern? Dann merk dir einen Pin auf Pinterest, so findest du diese Tipps wieder, wenn du deine Freizeitplanung machst. Du kannst dir den Beitrag auch als Email oder WhatsApp schicken bzw. an deine Freunde via Facebook teilen. Einfach auf das Symbol deiner Wahl unter den Bildern klicken, du wirst automatisch geführt – kostenlos und perfekt für die Planung deines Ausflugs nahe Nürnberg:

Merk dir diese Tipps & empfehle sie deinen Freunden: